BLOG

Chantal komm mal bei die oma muskulöse hure

Blutbad in Maintal uff de Main River Ranch! Irrer Freispruch im Doppelmordfall von Maintal! August die beiden Angeklagten freilich von jeder Schuld freigesproche. An der Hauswand Blutspuren. Eine Zeugin hat die beiden Schüsse gehört, aber kein Hundegebell vernomme. Tja, so einfach kriescht mer eine resolute Zeugin nett zur Falschaussage, gel. In dem Auto wurden Blutspuren von Täter un Opfer gefunne. Das Gericht geht von putativer Notwehr aus. Die Koste träscht die Staatskasse.

Selbst der Papst in Rom hätte nicht mehr Verständnis für die beiden offenbacher Mörder uffbringe könne. Allein die 4monatige Suche geht in die Millione. Tja, so geht's zu in Offebach. Hatte der Angeklagte für seine Pistole überhaupt einen Waffeschein?

Illegaler Waffebesitz war ja gar nett angeklagt. Da hat de Staatsanwalt wohl gepennt. Wer hatten die Anklage geschribbe? Dem gehört des Zweite Staatsexame aberkannt, so falsch is die.

Was issen mit dem Messer vom Harry Klock? Un wo is die Räuberpistole? Hat der Messerstecher Verletzunge davongetrache? Dann kann er die Tochter noch uff Schmerzensgeld verklache.

Um was ging's eigentlich in dem Gerichtsverfahren? Eigentlich nur um Euro Mietschulden! Tja, Richter Grasmück geht von einem heftigen Familienstreit aus. Der cholerische Familienvadder aus Altenstadt hatte seiner Ehefra de Krotze rumgedreht. Sein Schwiegersohn in spe soll Vebronia Tabbo dann zusamme mit seinem Bruder in den Wald gefahren un als die nochmal zuckte, mit einem hrumliegenden Ast totgeschlache habbe.

Vermutlich war Frau Tabbo schon tot oder zumindest fast doot als ihr Schwiegesohn zuschlug. Freispruch aus Mangel an Beweisen in dubio pro reo. Der Transport eine für tot geglaubte Schwiegermudder is nett strafbar.

Seh isch genau so. Mund zu Mund Beatmung war unzumutbar für die beiden Brüder. Offebach deckt polizeibekannten Totschläscher! Aach gesche den Totschläscher, der Mark Herbert im Sommer in de Rollstuhl geprüschelt hat, wurde nett werklich vorgegange.

Mer sin doch in Offebach. Es werden Zeusche gesucht, die die Prüschellei mit angesehe, abber nett geholfe habbe, sonst wär vermutlich weit wenischer passiert. Des is für alle Beteiligte am einfachste un die Staatsanwaltschaft braucht nix zu beweise.

De Jackie Chan is aach nett so langsam wie de Sven. Gut de Jackie Chan säuft im Training aach nett soviel. Der offenbacher Kicker beherrscht den miesen fiesen Tritt in die Klicker. Selbst die Profis von der Eintracht Frankfurt habbe alle Angst vor dem offebacher Kickboxer, der mit einer Trainingsmaske übt, die ihm die Luft abschnürt. In aller Regel läuft de Sven im Training blau an un werd ohnmächtisch, insbesondere wenn er am Vortach was gesoffe hat.

Die Trainingsmaske is die Hölle. Erman Muratagic gehört zu den Hells Angels. Ansonsten gibts was uffs Maul. Ob des kluch war, bezweifel isch. Aber mit kg is mer uffem Platz nett gerad de schnellste. Aber mer kann ja de Sven aach des Spiel als Schiedsrichter pfeife lasse. Gude Schiedsrichter müsse sich fast nett bewesche. Als Schiedsrichter hat de Sven praktisch kein Ballkontakt. Un de Sven duut gern ma einen leddern, gel. Die Richterin hat ihm deshalb 11 Jahre wesche versuchten Totschlach uffgebrummt.

Dabei war de Sven gar nett wesche Totschlach angeklacht. Des is ein Revisionsgrund! Solange die Revision offe is, gilt de Sven nach wie vor als unschuldisch im Sinne der Anklage. Abber ma unner uns gesacht, ich kann den Armn Golzem als Strafverteidiger nett weiterempfehle. Kung Fu, Tai Chi un Yoga! In 3 Jahren is de Sven eine drahtische Kampfmaschine, der wie de Jackie Chan einfach über die Gefängnismauer krabbelt, als wär se gar nett da.

De Norman Franz hat des aach gepackt. Der fünffach Mörder is seit uff de Flucht. Der Schwerverbrescher hat einfach die Gefängnisgitter rausgerisse un sich mit zwei Bettlache abgeseilt. Tja, Mark Herbert is lebenslang berufsunfähisch un braucht rund um die Uhr Betreuung.

Die potentielle Haftstrafe liescht im zweistelligen Bereich und kostet den Steuerzahler um die Aktezeiche XY gibt übrigens nix dazu, obwohl die mit dem Phantombild vom bösen Sven am meiste Geld verdiene, abber ganz legal. Es geht um einen Millioneschaden uff Staatskoste; des is klar. Mit dem Geld hätt mers Schwimmbad uff de Rosenhöhe renovieren könne. Mer fracht sich, wer gewonne hätt, wenn de Sven uff die Melanie Meier getroffe wär.

Dann würd heut de Sven künstlich ernährt werden un nett de Mark. Ich lach mich doot! Uffen Oktoberfest gibt es jedes Jahr über Straftate. Die hat se ja nett weggeworfe. Steht bestimmt uff de Verpackung. Sie habe es herausgeholt und einmal zugestochen.

Als sie das Messer geholt habe, habe der Geschädigte sie noch an der Schulter gehalten. Ma sehe, ob ihr Anwalt die Melanie rausboxe kann. De Steffen Ufer hat seinerzeits aach den Günther Kaufmann verteidigt.

Der hat aach die Des würd isch -ehrlich gesacht- aach der Melanie Meier rate. Isch frach misch nämlich, für wen hält die Melanie Meier eigentlich ihren Kopp hin? Das Geständnis der Melanie Meier is mindestens genauso abenteuerlich wie das seinerzeits vom Günther Kaufmann.

MM will sich angeblich 1,5 Jahre vor der Tat uffen Schwazmarkt in London ein illegales Klappspringmesser besorgt und in ihrer Handtasche durch den englischen und deutschen Zoll geschmuggelt habbe. Wie hat des tolle Klappspringmesser denn ausgesehe und wie hat es funktioniert? Für was hat die Melanie Meier überhaupt ein Klappspringmesser gebraucht? Un die Handtasche, die MM zu ihrem schwarzen Dirndl getrache hat, in der noch das Klappspringmesser war, soll die selbe gewese sein, die sie in London mithatte?

Was issen mit den Blutspuren. Einfach de Blutspuren bis zum Klappspringmesser folge. Was am meiste in dem Mordfall geflosse ist, sin Träne und Schmerzensgeld. By the way, Klappspringmesser falle sowohl in England als aach in Deutschland unner des Waffegesetz und sin deshalb nett frei verkäuflich. Soweit hat de Steffen Ufer für seine Mandantin dann doch nett gedacht.

Wie oft is des Klappspringmesser in den 1,5 Jahren eigentlich mitgefloche? Das ihr unbekannte noch verpackte nagelneue Klappspringmesser will MM dann in ihrer Not mit einer Hand -wohlgemerkt betrunken un blind- ausgepackt, entsichert und aufspringe habbe lasse. Obwohl sie direkt vor ihrem Geschner stand, hat sie ihn dann von hinne erstoche. Isch glaub, des hätt nett ma de Jackie Chan in seinen besten Jahren als drunken Master gepackt.

Nagelneues Klappspringmesser aus London! In Aschaffebursch wurde einem Mann von einem Fahrradfahrer freundschaftlich uffen Rücke geklopft, allerdings mit einem Messer in der Hand.

Dieses Mal wurde der versuchte Totschlach für Rudi uff Video uffgezeichnet. Der flüchtische Straftäter is vermutlich wohnhaft in Aschaffebursch un in psychischer Behandlung. Des Damefahrrad hat er in Höchst geklaut. Also wenigstens des Fahrrad habbe mer widder. Hat der Mordversuch was mit dem Urteil vom Vortach zu tue? Möglicherweise handelt es sich um eine Vendetta wie sie in Offebach in Strafverfahre üblich is. Die offebacher Polizei sucht nach Zeusche, die den Mordversuch mitangesehe un sich möglicherweise aus Angst vor dem völlisch irren Straftäter noch nett bei der Polizei gemeldet habbe.

Des Opfer hat übrigens selbst de Notarzt gerufe. Um ein Haar hätt der 33jährige gleich de Leichewache rufe könne. Versuchter Doppelmord an Heiligabend ! Polizist an Heiligabend am HBf Herborn erstochen. Die genaue Todesursache un der genaue Tathergang werd noch vor Weihnachten ermittelt. Möglicherweise wurde die Straftat uff Video uffgezeichnet.

Der drogensüchtige Täter is polizeibekannt un uff Bewährung. Die Tatwaffe is wie im Doppelmordfall von Horcheim vermutlich ein einfaches Küchenmesser. Der andere hat sämtliche Bruce Lee Filme gesehe. Hat der Polizeigriff nett funktioniert? Warum wurde zweima uff den Straftäter geschosse un nett rischdich getroffe. Uff Mord gibt es wie im Doppelmordfall von Gütesloh locker 14 Jahre, es sei denn es war Notwehr oder der Täter war schuldunfäisch.

Im nächsten Leben wirst du besser Generalstaatsanwalt oder Richter. Dann kann dir sowas nett passieren. Des gilt insbesondere für Offebach. Django wollte wieder einma schwarzfahren un wurde erwischt.

Tja, Django Pech gehabt, gel! Der volkswirtschaftliche Schaden geht in die Millionen. Beerdigungskoste, Witwenrente, Haftstrafe Krankehauskoste un un un Sowas passiert aach in Offebach, wenn mer an Heiligabend ohne Fahrschein unnerwegs is. Sonntags un an Feiertagen gibts erfreulischerweise aach noch Feiertagszuschlach, also werd gern an Feiertagen geschafft. Unangenehmerweiser passieren schwere Verbrechen wie Raubüberfälle meistens nachts.

Folglich entdeckt mer in Offebach Straftate gern erst in der Frühschicht, so ab 8, wenn alle Mann ausgeschlafe un gut gefrühstückt habbe. Vor 8 geht eh nix, in Offebach. Der Polzeichef hat sofort zugesacht, nachem zweite Frühstück selbst zum Tatort zu komme.

Eine Agram 9 mm mit Waffentasche! Nur ungern trennte sich der Dopelnullagent von seiner geliebten Beretta. Die Beretta M12 ist nahezu baugleich mit der Agram Lauflänge, Anzahl der Züge und der Drall sin gleich! Möglicherweise war es ein Colt. Das Kaliber 7,65mm is aach bekannt als. Tja, möglicherweise war es ein 38er Colt! Das Kaliber 7,65 mm wurde ja eigentlich von Browning entwickelt. Hat de Secret Service eigentlich keine eigene Waffe?

Die 7,65 mm gibt es übrigens aach als Überschallmunition. Wieviel ma hat de zweite Täter eigentlich geschosse? Weist des tatsächlich uff eine Maschinepistole hin. Viele Schüsse an de gleiche Stell, bevor de Mucuk zusammegebroche is? Wurde des ganze Magazin leergeschosse? Eine Agram kann 12 Patrone pro Sekunde abfeuern un nachlade.

Damit is die Agram deutlich schneller als die Beretta M Mucuk hätte also mit der Agram innerhalb von 1 bis 2 Sekunde ein volles Magazin abkriege könne. Wie im Doppelmordfall von Babehause war aach Aygün Mucuk frühmorgens mit vielen Schüssen hingerichtet worden. Seinerzeits fing sich Mucuk zwei glatte Durchschüsse vorm Katana in Frankfurt ein. Un wie im Doppelmordfall von Babehause schweicht sich die Staasanwaltschaft über die verwendete Munition aus.

Angeblich warens mindestens 16 9mm Projektile. Vermutlich eine Glock 17 wie beim Amoklauf in München oder eine Maschinenpistole oder, oder, oder. Im Rahmen der Ermittlungen gegen die Hells Angels wurde der zuständige Oberstaatsanwalt Botzem wegen psychischer Probleme dienstuntauglich geschrieben. Seither kann Botzem nett mer ruhig schlafe. Er leidet unter der sog. Sein Polizeischutz kostet mer als der von Angi. Sobald jemand an der Tür klopft, liescht der sofort unnerm Schreibtisch.

Selbst die Oberbügermeisterin von Köln hat mer Mumm als de Botzem. Seitdem is Botzen mit seiner Ehefrau uff der Flucht quer durch Europa, uff Staastkoste versteht sich. Oh, isch glaub, des hätt isch besser nett sage sollen. Nach Portugal und Spanien fährt de Botzem bestimmt jetzt aach nett mer. Also Generalstaatsanwalt werd de Botzem so nett, des is sischer, gel.

Wesche Betruch in Millionehöhe kann mer aach bis zu 10 Jahre uffgebrummt bekomme. Die hätt er aach von mir bekomme. Simpson, bekannt aus der nackten Kanone, war noch dreister. Der plädierte uff Freispruch nach dem Motto: Wer hatten jetzt die Nicole Brown Simpson ermordet? Dann schickte Günthers liebe treue Ehefrau dem Steuerberater Hartmut am 1. Der sollte Beweismaterial beseitische un e paar Bilder mitgehe lasse. Günther fand dann rein zufällisch als erster seinen guden Kumpel mit runnergezogene Hosen.

Hatte de Günther etwa noch einen Schlüssel? Also isch wollt kein guder Kumpel vom Günther Kaufmann sein. Des is ja lebensgefährlich. Um des ma kristallklar zu stelle: Die Münchner sin uns Offebacher halt geistisch weit überlesche. Der vorbestrafte Kunsträuber hatte bereits im Hafturlaub stark angetrunken einen Türsteher vor einer Disco in Notwehr erschossen. Auch damals wurde Uhlig für den Totschlach von jeder Schuld freigesprochen.

Die Pistole hatte er zufällisch kurz vorher gefunne. Mer stelle sich ma vor, der Uhlig hätte in der Disco zufällisch eine Maschinepistole oder eine Handgranate gefunne. Dann wär bestimmt weit mer passiert. Nun warf Uhlig Kaufman vor, die schwer krebskranke Alexandra öfters geschlage un getrete zu habbe. Wilfling hätt sich freilich aach frage könne, warum de Kaufmann nett gleich die Alexandra umgebracht hat. Wesche der hat er ja den ganze Ärscher gehabt, gel.

Was issen eigentlich aus den Gut angelescht wären des heut 1 Millione Dollar. Mit seinem falschen Geständnis hat der stets gut gelaunte Kaufmann das Landgericht München jahrelang verarscht un um ein Haar die Aufklärung des Mordes an seinem guden Kumpel Hartmut Hagen verhindert.

Hauptsache die Villa an de Algarve hat überlebt. Tja, so denkt ein echter Kaufmann. Der volkswirtschaftliche Schaden geht in die zisch Millione. Doch nett etwa mir Deppe aus Offebach? Die sin bestimmt uff Mallorca Überwintern", hat de Mundo einfach geantwortet. Dann mache mer erst ma nix, gel! Zwischenzeitlich hatte die Franzose zwei Tote in Südfrankreich entdeckt. Die Teppische wurden wiederum in blaue Müllsäck verpackt. Erst Monate später wurden die Leichen dann identifiziert.

Als die Leiche gefunden wurden, waren diese also schon 9 Tage alt. Mer kann sich vorstelle, wie die geroche habbe müsse. Bis heute wurde am Tatort kein Troppe Blut entdeckt. Es müsse aber doch zwei Orientteppische am Tatort fehle und De Markus Mundo streitet bis heute alles ab un will eine Wiederaufnahme des Verfahrens. Tja, de Markus Mundo säuft nett. Die Franzose behaupte, die Müllsäcke wären erst am November abgelescht worden.

Für den Zeitraum hat Markus Mundo abber ein Alibi. Da war de El Mundo schon zuff de Kanare. Kurz vorher soll es kurz gerechnet habbe, aber es wurden keine Regentroppe uff de Müllsäck entdeckt, sache die Franzose. Markus Mundo hat nach seiner Rückkehr von de Kanare zügisch die Miete fürs Haus und die Blindenrente kassiert, mit der Kreditkarte vom blinden Bruder eingekauft, das Auto vom Babba verkauft un das Erbe beantragt.

Sein Anwalt jedenfalls glaubt an seine Unschuld. Die blinde Freundin vom blinden Bruder Heiko aach. Die hat ihrem Vatter sogar Sowas macht de Markus Mundo doch nett: Lüsche, betrüsche un unangenehme Zeitgenosse beiseite schaffe, um ans Erbe ranzukomme un seine tolle Urlaube zu finanziere.

Tja, de Markus Mundo is halt ein Überlebenskünstler, der mit alle Wasser gewasche is. Laut eigener Aussage hat er sein Hobby zum Beruf gemacht. Des hat dem Rüdiger gar nett gefalle. De Rüdiger geht lieber allein. Der Rüdiger geht aach in kein Hotel, sondern baut sich lieber ein Iglu aus ein paar Pappkartons. Die Pappe kann mer aach einfach unner einem Baum uffen Boden lesche. Im Notfall hat der Rüdiger abber immer Euro dabei. Mit Euro kann mer uff de Zeil ma uffs Klo.

Da hat der Rüdiger nur laut gelacht und gesacht: Mer fracht sich, wieso Mac Donalds noch nett uff die Idee gekomme is, Spinne und Made anzubiete, wenn die so gesund sin. Anyway, die Spurensicherung is in aller Regel ein blutisches Geschäft, insbesondere bei Mord un Totschlach. Aach Motorradunfälle sin kein schöner Anblick.

Der Todeszeitpunkt werd gern vom Dr. Meistens sin die Tote schon kalt, wenn die OSpusi zusamme mit dem Dr. Bux am Tatort erscheint. Die Leiche fange dann bereits an, stark zu müffele. Leichegeruch is nix für schwache Mägen. Un gut aussehe duut jemand dann aach nett mer. Also lieber nach de OSpusi frühstücke, wenn mer dann noch Appetit hat. Nach der OSpusi werd schnell vom offebacher Spurenvernichtsungskommando sauber gemacht.

Bei der Tutsche war die Kripo in 5 Minute fertisch. Danach war der Parkplatz wieder blitzblank. War ja aach kein Mord oder Totschlag, sondern nur Körperverletzung mit Todesfolge.

Um ein Haar wär der Täter freigesproche worden, weil die Tutsche vorher seine Mutter bös beleidischt hat. Mer schpresche hier vom Fingernachel im Misthaufe. Fast alle Höchster habbe mitgemacht, erklärt das LKA stolz.

Die Nieder wollte nett. Tristans Mörder war aach bestimmt kein Nieder, sondern eher Unnerliederbacher. Mer hat sogar einen Schafhirt in Frankreich ausfindig gemacht, der uff de Tach genau ein Jahr später in der Nähe von Tristans Rucksack in Niedernhausen gesehe wodde is. Angeblich solle sogar Leichenteile in dem Rucksack gelesche habbe. Gefunne hat mer aber nur einen blutische Fingerabdruck vom Täter.

Also, isch glaub die Story Aktenzeichen XY ungelöst nett. Abber wenn eine Dienstreise nach Frankreich oder zu Aktenzeichen XY ungelöst nach München drin is, welcher Kriminalist sacht da schon gern nein.

Phantombild und Tonbandaufzeichnung von Tristans Mörder. Vielleicht schaltet mer nächstes Mal beim Suche einfach ma des Hirn ein.

Benecke sacht, des is leicht möglisch. Wo hat de Dr. Benecke die dann hergehabt? Mer spricht ja eigentlich in der Homöopathie nett von einer Verdünnung, sondern von einer Potenz, gel Herr Dr. Aufgrund der DNA is de Dr. Benecke fest davon überzeuscht, de Uwe Böhnhardt hat die Peggy ermordet un nett der Typ, der behauptet, er hätte sie ermordet.

Die Forensik kapiert halt nett jeder. Is halt nett jeder so ein geistiger Überfliescher wie de Dr. Des hat an manche Stelle bestimmt sauweh getan. Isch glaub, 3ma hinnereinander vom Blitz getroffe zu werden un zu überlebbe is wahrscheinlicher.

Bei de Peggy wurde derselbe Zollstock wie beim Uwe Böhnhardt verwendet. Un der Zollstock war nett 5 Jahre Wind und Wetter ausgesetzt.

Des Heilbronner Phantom hat widder ma zugeschlache. Bisher hat die Aufklärung des Falles um die 10 Millione Euro gekostet. Isch hätt den Mord in de Kneip mit 7 Bier uffgeklärt. Abber des wär ja unzulässisch gewese.

Des war de Spusi wohl zu weit, obwohl mer dem Vadder vom Ulvi vorgeworfe hat, er hätt die Peggy fortgefahren. Was mer mache kann: Das Startup Theranos will Bluttests revolutionieren.

Mit einem Fingerpieks sollen für 2,99 Dollar verschiedene Bluttests durchgeführt werden können. Für Dopingtests braucht mer ja aach keinen halbe Lidder Urin. Jetzt is Holmes die jüngste Milliadärin, die am schnellsten Pleite ging. Tja, wenn mer Angst vor Spritze hat, sollt mer nett in Stanford Medizintechnik studieren. Kurz vor seinem Tod gestand Gibbons seiner Frau Rose: Bei Make Money hat die Blondine erklärt wie's geht.

Also, ma angenomme, ein ca. Was kann mer da mache, für eine Erste Hilfe? De Sir John schlägt ins Blaue vor: Tja, un widder einen Bluttest gespart. So mache mer des in Offebach. Nikotin im Blut nachzuweise, is nett so einfach, wenn mer nur einen Fingerhut voll hat un die letzte Zigarre 3 Stunde her is. Wenn de Guido Westerwelle von de Elizabeth Holmes unnersucht worden wär, würde der heute noch leben.

Holmes hätt keine akute Leukämie diagnostiziert. Deshalb hängt aach der Chef von Oracle mitdrin. Dem gehört jetzt aach MySQL. Un wenn er nett den IQ von einem Gorilla hätt, hätt er nett mit seiner Haushälterin einen bildhübschen gesunden Sohn. Bei de Maria brauch er sich mit Sicherheit nett mer sehe lasse. Die hat jetzt einen neuen Gorilla. Geistisch sin wir Affe überlege, körperlich abber weit unterlegen.

Mensch und Affe genetisch ähnlicher als Mann und Frau. Was sagt da de Papst dazu? In dem ganzen Film hat de Conan aach nett viel schpreche müsse. Die Amis hätte sich über seinen Dialekt bestimmt kaputtgelacht. Tja, de Arnold hatt für die Kennedys sein Leben lang de Aff gemacht, des war der Preis, den er bezahlt hat für die Karriere.

Is de IQ vererbar und bei Zwillinge unbedingt mit 18 gleich hoch? Könne Fraue genauso schnell laafe, schwer einer hebe und so logisch denke wie Männer? Die von de Leien hat ihren Doktor noch, oder etwa nett. Die Klage vor einem deutschen Zivilgericht über 5 Millione Euro war unzulässig. Ich glaub, Herzinfarkt mit Der eine is uralt un an de Eck eingerisse, der annern nett.

Im Mordfall Bögerl wollte der Erpresser übrigens unbedingt kleine unnummerierte Scheine. Isch hab gleich den Rudi Cerne von XY ungelöst angemailt: Des sacht aach der Harry Wörz. Gut die Andrea hat nett geblutet,die wurde stranguliert. Deshalb war es aach kein Mord, sondern nur Totschlach. Wer hat jetzt die Andrea Wörz fast umgebracht un danach nackisch gemacht. Mer habbe in dem Mordfall doch nur 4 Tatverdächtige. Isch glaub de Günther Jauch würd jetzt einfach des Publikum frache. Mit mir kannst du das nicht machen!

Mit weinerlicher Stimme hat Andrea W. Ich hab dir doch nichts getan. Mach mir doch nichts! Ihr Geliebter Thomas, Schichtführer bei der Pforzheimer Polizei behauptet, anders als geplant, nicht in der Tatnacht bei Andrea gewese und mit ihr -wie so oft- wilden unverbindlichen Sex gehabt zu habbe.

Was habbe die Rechtsmediziner festgestellt? Zweima in einer Nacht, des wär schon eine gude Leistung! Beide erklärten, sie hätten schon seit langer langer langer Zeit nicht mehr miteinander geschlafen, es wäre aber aufgrund der Versöhnung an diesem Morgen dazu gekommen.

Bewiesen wurde es durch Blutspuren in Thomas' Unterhose. Dieses Blut wurde Daniela H. Sie hatte zu diesem Zeitpunkt ihre Monatsblutungen. Jedenfalls stand der Schichtführer der Pforzheimer Polizei laut eigener Aussage angeblich um 3: Seine schwerhörige Ehefau will davon nichts mitbekomme habbe.

Wurde Thomas etwa wie Harry von seinen Kolleschen angerufen un gewarnt? Einer petzt doch immer, oder etwa nett? Demnach hat Harry seine Jogginghose doch nicht gewasche, weil er zusamme mit seinem Vatter die Heizung repariert hat. Des war rotzfrech geloche. Harry hat aach kein Geständnis in der Form: Sowas nennt mer einen Freudschen Versprescher. Warum hatt de Prof. Undeutsch nett aach de Thomas befracht?

Harry hatte aach keinen Schlüssel zu Andreas Wohnung. Kai hatte laut Harry einen leichten Schlaf un wäre bei Geschrei sicher uffgewacht. Angeblich hat Kai im Kinnergatte erzählt, mein Babba hat de Mama weh getan. Wo die Unterhose von de Andrea hingekomme is, kann sich selbst de Generalstaatsanwalt nett erklären.

Entweder hat se de Harry oder de Thomas mitgenomme. Also wars wie bei de Strafrichterin Kirsten Heisig wieder ma Selbstmord. So sin alle fein raus. Selbst Kirsten Heisigs Hund soll sich selbst umbegracht un verbuddelt habbe. Angeblich war ihr Hund aach depressiv. Bakterien habbe übrigens aach eine DNA. Der eine hat den Leberfleck da, der andere da. Tja, selbst de Benny wurde heimtückisch ermordet. Eigentlich wars also ein Dreifachmord, tja eigentlich.

Jedenfalls hatte der Mörder wie de Harry gute Kenntnisse von Gasheizunge, sonst hätte der die nett guten Mutes uffgedreht. Um ein Haar wär das ganze Haus aach explodiert. Ma sehe ob des die offebacher Spusi noch wiederfinne kann.

Eine kostenlose Safari -äh- Dienstreise is uff jeden Fall drin. Der war aach Polizist un hat während der Dienstzeit schwarz gearbeitet un Hubschrauberersatzeile geklaut. Der Charlie kann bestimmt besser klettern, isch kann abber besser laafe. Tja, der Charlie hätt die Odysee mit dem Maskemann bestimmt aach besser verkraftet. De Charlie braucht keine Brille, keine Uhr un friert nett so leicht.

Was de Charlie nett kann, is Lüschegeschichte a la Baron von Münchhause zu erfinne. I laaf me dead! Neben der starken elektrischen Aufladung des Mondstaubes durch den Sonnenwind werden die Staubteilchen uffem Mond auch von der Gravitation der Erde auf dem Mond umhergewirbelt. Erinnerlicherweise ist die Gravitationswirkung der Erde auf den Mond 6mal stärker als die vom Mond auf die Erde.

Die warme Atemluft kondensiert inne am kalte Visier und mer sieht plötzlich nix mehr. Ma schnell Visier uffmache, geht also nett uffem Mond. Mer kann also aach mit Visier nett direkt in die Sonne gucke, sonst werd mer sofort blind. Es sei denn mer is de Mr. Spock vom Planet Vulkan. Spock hat aach grünes Blut un spitze Ohre. Deshalb kann mer uffem Mount Everst kein Ei gar koche. Tja, un Blut kocht dann auch schon viel früher. Isch glaub, Rosemarie Engel oder so.

Captain der Enterprise war James T. Isch hab die Serie als Bub geliebt. Kennedy hatte die Mondlandung noch kurz vor seinem bis heute nicht uffgeklärten Mordanschlach vorhergesagt. Derzeit is er gut Millione Kilometer weit fott. Des wär noch ma schwerer. Erst uffen Asteroid und dann zum Mars! Statt direkt zurückzufliesche, hat mehr dennoch eiskalt den Mond umrundet un Sauerstoff gespart, wo mer nur konnt. Mer stelle sich ma vor, Apollo 13 hätt schon des Mondauto von GM dabei gehabt. Der Zulieferer Beechcraft hatte abber versäumt, auch die Thermostatschalter von 28 Volt für die am Cape notwendige Spannung von 65 Volt anzupasse.

Tja, die Tücke steckt im Detail, gel! Der Mond wurde als Karussel verwendet, um die Richtung zu ändern. Nett ma einer von Apollo 7, 8, 9 un 10 floch aach bei Apollo 11 mit. Die Crew von Apollo 11 war also das erste ma gemeinsam unnerwegs und gleich bis zum Mond.

Collins hatte überdies Probleme mit seiner Bandscheibe un war eigentlich fluchuntauglich. Keine gude Ausgangssituation für einen Mondfluch. Schiaparelli ist laut Esa mit hoher Geschwindigkeit uffen Mars uffgeprallt un spektakulär explodiert. ExoMars sucht nach Spuren von Leben uffen Mars. Wenn se so weider mache, finde se in Alleppo bald aach keins mer.

Schlappe 2 Milliarde Euro habbe mer stolz mit de Russe in de Sand gesetzt, während Kinner in Alleppo nett wisse, was se esse und trinke solle. Selbst Chlorgas werd eingesetzt. Der mysteriöse Tod von Marilyn Monroe gilt wie das Attentat auf ihn bis heute als unuffgeklärt.

Marilyn Monroes rotes Tagebuch is wie vom Erdbode verschwunde. Vielleicht liescht es ja uffem Mond. Hoover legte als Überlebensversicherung zu jedem Politker, der ihm gefährlich werden konnte, eine geheime peinliche Akte an.

Hoover war homosexuell und spielsüchtig. Enge Kontakte zur Mafia wurden ihm nachgesagt. Prostituierte, Alkohol und Drogen wurden über die Mafia beschafft. Das Budget der NRO: Aber der Raumanzuch war zu schwer und viel zu unbeweglich. Reine Baumwollunnerwäsch is schon gut un hält aach schön warm. Kennedy war zwischenzeitlich auf einer Wahlkampfreise gegen Es drohte der Staatsbankrott und ein schrecklicher Atomkrieg. Mit einem Federstrich hatte Nixon die Goldbindung des Dollar aufgehoben.

Alle Amerikaner wurden unter Androhung einer langen Haftstrafe aufgefordert, sämtliches Gold, auch Goldschmuck einzutauschen. Lediglich die Goldzähne durften behalten werden. Nixon hatte die Grundlage für eine Superinflation geschaffen. Etwa wegen den 6 Mondlandungen? Nixon wurde Betrug vorgeworfen. Die 6 Landunge uffem Mond fiele alle in seine Amtszeit.

Wie hat mer also die Stimme un die Bilder synchronisert? Technisch eigentich unmöglich, tja eigentlich. Nixons Sprechpause habe nett länger als 1 bis 2 Sekunde gedauert. Warum gabs eigentlich kein Echo beim Telefonieren.

Ein ähnlichen Effekt kennt mer vom Radio, wenn mer den Moderator anruft. Durch die Rückkopplung krachts im Radio, weil sich die rücklaufende Welle mit der hinlaufenden überlagert. Des Echo hätt ungefähr 7 Sekunde gebraucht. Erst dann hätt de Neil Armstrong dem Richard Nixon antworte könne.

Viele Millione Mensche verloren ihr bissi Leben im Vietnamkrieg oder wurden grausam verstümmelt. Überdies wurde das hochgradisch giftige Entlaubungsmittel Agent Orange eingesetzt. Die Masterfrage is, war eine Fernsehübertragung überhaupt vom Mond zur Erde möglich? Immerhin is der Mond fast Die Wellenfront hat folglich einen Durchmesser von über Da kam also nett viel in Houston an un des was ankam wurde an der Erdatmosphäre gebroche, gedämpft un in alle Richtunge reflektiert.

Die einzelne Frequenze habbe übrigens alle ihre eigene Geschwindigkeit im Äther. Isch glaub, an der Stell wär Heinrich Hertz stolz uff mich. Tja, jedenfalls gabs uffem Mond keine durchsichtige Geistergestalte, die aussem Stand die Leiter hoch springe könne oder Pfoste, die wie Zauberstäbe verschwinde un urplötzlich wieder aussem Nichts erscheine.

Objekte falle aach net 6ma schneller uffem Mond, sondern nur etwa 2ma. Allerdings würde ein Fallschirmspringer ohne jeden Luftwiderstand immer schneller falle un völlisch ungebremst uff de Mondbode klatsche. Normalerweise sin bei Apollo 11 ins Wort falle, ging also eigentlich nett, tja eigentlich. So ne Weiterleitung kostet Zeit, bestimmt mehrere Sekunden! Die Bewegunge waren abber -wenn aach in slow Motion- flüssisch, es fehle keine Bilder.

Wie hat Neil Armstrong die Weite und Schärfe eingestellt, ohne hinzugucke. Des is eigentlich unmöglich. Eigentlich unmöglich war auch der 1m Sprung der Mondfähre Eagle.

Kurz danach hat Buzz Aldrin direkt dort ein Experiment zum Solarwind uffgestellt. Den Pfoste hat er einfach in de steinharte Mondbode gedrückt, als wär er Supermann persönlich. Der harte radioaktive Solarwind besteht aus Sonnenplasma un is selbst für Superman supergefährlich.

Der Sonnenwind drückt selbst den Schweif von Kometen weg und verursacht das beliebte Polarlicht. Der Mond ist tausendmal weiter entfernt! Die ISS kreist heute mit einer Geschwindigkeit von etwa Mit dieser Geschwindigkeit wird die Erde alle 90 Minute einmal umrundet.

Sonst wäre die Ausrichtung einer Satellitenantenne völlig unmöglich. Eine Raumkapsel aus Aluminium, die mit hoher Geschwindigkeit durch ein starkes Magnetfeld fliescht, kriescht es mit der Lorentzkraft zu tun. Hohe Spannunge werden induziert, die wahnsinnisch hohe Wirbelströme verursache und die Elektronik zerstören. Bis heute war kein Russe uffem Mond. Die Mondaffäre hat Nixon letztendlich den Job gekostet. Gut, Nixon is weich gefalle, wie uffem Mond.

Mer fracht sich, warum is mer überhaupt bei Vollmond zum Mond gefloche? Macht eigentlich keinen Sinn, tja eigentlich. Denn bei Vollmond liescht die Erde genau zwischen Sonne un Mond. Bei Vollmond waren die Astronauten und die Videokamera nett nur extremer Hitze ausgesetzt, sondern aach dem radioaktiven Solarwind. Un mit Kälte kann mer uffem Mond viel leichter fertisch werde als mit extremer Hitze.

Bei Vollmond kann man freilich aach die blaue Erde nett sehen. Denn bei Grad fängt Wasser an zu koche und werd gasförmisch. Isch hätt mir einen Handdynamo mit uffem Mond genomme, um im Notfall selbst Strom erzeuge zu könne. Die Batterie vom Lunar Lander waren zwar wieder uffladbar, aber es gab keinen Generator, um des zu mache.

Isch hätt uff jeden Fall ein Thermometer mit dabeigehabt. Temperaturen wie in der Sauna sind die Folge. In de Sonn sin noch weit höhere Temperature möglich. Un de Mond is dunkelgrau, absorbiert also jede Menge Lichtenergie.

Aus was für einem Material waren eigentlich die Schuhsohle ? Deshalb aach die viele Krater uffem Mond. September erfolgreich uffem Mond uffschlug. Februar gelang es den Russe die Luna 9 nach 12 Versuchen weich uffem Mond zu lande.

Bis dahin waren die Russe also noch leicht im Vorteil. April stürzte die Ranger 4 uff der Rückseite des Mondes ab. Da die Rotation des Mondes mit der Erdrotation eng gekoppelt is, konnte mer den Crash nett beobachte.

Die drei Astronauten, die als erste Menschen uff der Welt den Mond umkreisen sollten, kamen am Januar um ihr bissi Leben. Die legendäre Hasselblad hatte für den Auslöser nett ma ein Seilzuch un wurde übrigens vor kurzem für Also, war die Hasselblad für fast Oder wurde der steinreiche Käufer vom österreichischen Auktionshaus Westlicht nach allen Regeln der Kunst verarscht? Die Übertragung sollte analog mit nur 10 Bildern pro Sekunde erfolgen, um Bandbreite zu sparen.

An der 5jährigen Entwicklung der Kamera waren Firmen beteiligt. Eine echte Mission Impossible. Mer hätt fast denke könne, die Bilder komme direkt aus Hollywood. Bis heute sind Raumanzüge nicht ausgereift.

Mer hat also dazugelernt. Hauptproblem war die Mondfähre mit ca. Fallschirm funktioniert ja nett uffem Mond, weil es da keine Luft gibt. Warum hat mer eigentlich nett eine Mondflagge entwickelt, beispielsweise aus dünnem Aluminium. Eine amerikanische Flagge, die uffem Mond nett im Wind flattert, geht nett, schon gar nett wenn die Welt zuguckt. By the way, Wedeln un Flattern sin zwei ganz verschiedene Sache.

Die Mondflagge flattert, obwohl die Querstange starr is. Des Mondauto war jedes Ma ein typisches Monday Car! Gemerkt hat mer des alles erst uffem Mond. Perfekte Planung geht annesder! Hat mer Mondwerkzeusch dabei?

Angeblich hat mer alle 3 Autos obbegelasse. Das Mondauto hatte 1 PS! Allein der Antrieb hat ca. Die Ah Batterie hätte also rein rechnerisch bei optimaler Fahrweise max. Mondauto mit Gummireifen 36 Volt, 1 PS! Ich würde es einfach über Pedale antreibe oder an einem Seil hinne mir herziehe. Uffem Mond is des Mondauto ja superleicht. Über einen Generator könnte Elektrizität un Licht erzeugt werden. By the way, wo issen überhaupt de Korb für die Steine? Mit dem Mondauto sollte doch Mondgestein gesammelt werden.

Da wär ein Korb sehr nützlich gewesen. Das macht keine Autobatterie und keine Kamera mit. Alles Probleme, die sich leicht bei Neumond vermeide lasse. Um eine Wiederholung dieser gefährlichen Annäherung zu vermeiden, wurde diese Änderung für die nächsten Flüge wieder rückgängig gemacht. August um Bei der Öffnung der drei Hauptschirme entfalteten sich nur zwei.

Die Redundanz im Fallschirmsystem der Kommandokapseln von Apollo war für eine solche Störung ausreichend, da ein solcher Fall bei Planung und Konstruktion mit berücksichtigt worden war, weshalb trotzdem eine sichere Wasserung erfolgte. Anyway, Luft gibts uffem Mond nett! Also, wie lande uffem Mond? In aller Regel is die Landung knüppelhart. Rotorblätter un Propeller wie beim Helicopter funktioniert ja nett. Eigentlich war die Mondlandung wie Starts un Landunge mit dem Starfighter eine echte Mission Impossible, tja eigentlich!

Des is echte Wissenschaftsgeschichte, die überall nachzulese is! Selbst der Lügenbaron von Münchhause hätt die Mondlandung nett besser erzähle könne. Keine Sterne weit un breit.

Das, plus typisch künstlerische Selbstzweifel und die in der Branche üblichen Abläufe bei Sexualkontakten gibt natürlich Spannungen. Am Wegesrand oder entgegenkommend unter anderem: Für ein Dorf scheint viel los zu sein.

Schon vor 7 Jahren sollte er gemacht werden, dann sprang ein Sender ab. Im Nachhinein ein Glück für den Film glaube ich. Denn es gibt die richtige Zeit für den richtigen Film. Das hier ist seine Zeit. Ein sehr schöner, berührender Film. Ein bisschen wie bei Good bye Lenin , der auch so viele Jahre warten musste und dann lange nach der Wende in seiner Mischung aus Witz, Humor, Melancholie genau den Ton zur richtigen Zeit traf. Auch in G ood bye Lenin ging es ja um die Abwehr bzw.

Umarmung einer neuen Kultur und den Verwerfungen in der Familie, die Veränderungsbereitschaft auf der einen und das Verharren auf der anderen Seite. Das Herz schlug schneller, als ich die Pressemittleilung las: Dort geht offenbar ein seltsamer Krieg vor sich, Amerika ist ein Polizeistaat geworden: Die Teenager ahnen, das etwas vor sich geht, interessieren sich aber nicht so richtig, beobachten meist aus der Ferne. Sie tun vor allem, was Jugendliche eben so tun. Bis einer ihrer Freunde mit hineingezogen und Opfer der paranoiden Stimmung wird.

Wenn junge, lächelnde Menschen Rotwein aus der Flasche trinken am roten Teppich, ja dann ist wieder Berlinale. War auf dem Weg in einen Film aus den USA, als Handzettel verteilt wurden, die das Elend der italienischen Kulturindustrie beschrieben, es tauchten plötzlich viele hübsche Frauen mittleren Alters in Pelzmänteln auf und Männer mit grau melierten Haaren und sehr gut sitzenden Anzügen, ein freundlich aufgeregtes Geschubse und Geplapper und Geschiebe setzte ein: Das Problem des Films: Wie sagte Romano Prodi in einem Interview: Und Silvio ist ihr Held, weil er sich seine Gesetze nun selbst macht und la famiglia und die Freunde und Gönner versorgt wie einst der Padrone.

Er zeigt das Setting der italienischen Politwirklichkeit in einer Kleinstadt in Kalabrien. Eine Art italienischer NeoSurrealismus mitten im Leben. Geheimtipps gibt es rund um den Potsdamer Platz so gut wie keine.

Ketten und solche, die sich an Ketten orientieren, dominieren rund um die und in den Arkaden. Die Preise sind unterschiedlich hoch, man kann wohl davon ausgehen, dass der Starbucks in den zehn Tagen Berlinale ein Viertel seines Jahresumsatzes macht. Müdigkeit ist eine Frage des Willens und des Charakters.

Der Wille zur Müdigkeit. Denn auf der Berlinale müde zu sein, ist nicht erlaubt, geradezu unprofessionell, was für Heulsusen, die der Bilderflut, Mangelernährung, dem Gerenne und Gerede, den Partys und dem Schlafentzug nichts mehr entgegenzusetzen haben. Hirn und Körper dimmen sich runter wie das Licht in den Kinosälen und dann schnarcht es im Dunkeln von links und rechts. Um wirklich zu verstehen. Journalisten Fragen, eine Welt für sich. Wenn in einer PK mit George Clooney eine Frau aufsteht und sich anpreist sie war hübsch und sagt, sie liebe "unter anderem" Filme, dann mag das als Fan-Irrsinn angesichts des schönen Mannes noch angehen.

Trotzdem fragt man sich: Wie bekommt so jemand an eine Akkreditierung für ein Filmfestival? Das 35mm-Negativ wurde gescannt und bearbeitet und wird in dieser Version im Rahmen von "Berlinale Special" zu sehen sein. Die Berlinale zeigte z. Das Erlebnis ist eben doch anders.

Beide geboren mitten im oder am Ende des 1. Beide schrieben Filmgeschichte im Jahrhundert, waren dabei tief verwurzelt im Theater, inszenierten in den 40ern Shakespeare, waren sich später aber nicht zu schade, für das Fernsehen zu arbeiten.

Sie mochten die Filme des jeweils anderen überhaupt nicht. Eine Schauspielerin Liv Ullmann schweigt plötzlich auf der Bühne, macht dann nach einer Minute weiter. Sie habe einen schrecklichen Lachanfall in sich gespürt, sagt sie. Am nächsten Morgen aber spricht sie gar nicht mehr. Sie kommt in eine Klinik, wo sie auf die Krankenschwester Bibi Anderson trifft, die das Schweigen nicht aushält und ein Gespräch beginnt, bei dem sie sich immer mehr offenbart und zeigt, wer eigentlich kaputt ist.

Die Krankenschwester ist eine Schauspielerin ihres Lebens. Sie konnte nur nie so viel reden. Endlich hört jemand zu, aber er spricht nicht. Wer da an Psychoanalyse denkt, liegt wohl richtig. Der ewige palästinensisch-israelischen Konflikt ist hier hoffentlich nur im Hintergrund. Ein Film im Film in klassischer Manier. Auf Filmwebsites hört sich die Geschichte anders an: Ein Mädchen zieht in eine neue Nachbarschaft und findet keine Freunde, bis sie sich als Jungen ausgibt und dabei ein Mädchen kennenlernt, die ihr Geheimnis zunächst nicht erkennt.

Die Abwesenheit von Kindern in Bergmans Filmen ist auffällig. Sonst tauchen Kinder lediglich am Rande auf. Die Irrelevanz ihrer Bedürfnisse für den Verlauf der Handlung bzw.

Bergmans eigene Kindheit wird zu einem Schlüssel seines Werks und Bergman hat in zahlreichen Interviews über seinen Hass und seine tragische Kindheit erzählt. In seinen Filmen taucht sie wieder auf: Bei der Frage von Fiktion und Wahrheit, die man ihm als Kind austreiben wollte und bei der Frage der Unschuld des Kindes und eines Gefühls von Freiheit, die vom Erwachsenen durch Schuldgefühle zerstört wird.

Für Peter-Pan-haftes oder Kindheitskomödien ist Bergman jedenfalls nicht bekannt geworden. Ein solches Werk wäre im Kino nicht vorführbar gewesen. Die dreistündige Kinofassung erscheint dagegen zugleich zu lang und zu kurz. Die Hälfte des Panorama Programms ist nun bekannt. Mit dabei ein paar alte Bekannte und viele Newcomer, die allesamt in ihren Debuts jemanden auf die Reise schicken, ein beliebtes Thema und ganz psychologisch erklärt vermutlich passendes Lebensgefühl am Anfang einer Filmkarriere.

Viel Action und Thriller gibt es, ein wenig sozialkritisches Autorenkino klassischer europäischer Machart und aus Korea. Das Spielfilmprogramm ist bis jetzt - anders als in den vergangenen Jahren - auffällig ohne homosexuelle Themen besetzt.

Wohingegen sämtliche Dokumentarfilme bis auf den über Mikhail Khodorkovsky mit Homosexualität aus aller Welt zu tun haben. Der Film klingt allerdings nach splatteriger Irak-Krieg Rechtfertigung: In Bu-dang-geo-rae The Unjust von Seung-wan Ryoo geht es um einen Staatsanwalt, der einen Fall wieder aufrollt, in dem jemand offenbar zu unrecht verurteilt wurde.

Der Regisseur ist bekannt für seine guten Action-Szenen und berüchtigt für eindimensionale Drehbücher. Mal sehen, wie er diese Talente kombiniert. Dazwischen warten vermutlich traurige Lebensweisheiten. Das Plakat hat Kraft und tausend Strahlen führen nach Berlin oder so ähnlich Im letzten Jahr zum 60sten Geburtstag ein wenig zu auf " alles muss rein " bedacht, prangte der Bär und eine zerhackte Berlinale auf einer unlesbaren Bleiwüste von Text und Namen und Filmen.

Das diesjährige Jury Mitglied Jafar Panahi , der schon im letzten Jahr an der Reise nach Berlin gehindert und später verhaftet wurde festivalblog berichtete ist heute wegen "Propaganda gegen das System" zu 6 Jahren Haft und 20!

Jahren Berufsverbot verurteilt worden. Nach den Hoffnungen im letzten Jahr, dass die Wahlen und folgenden Proteste die Diktatoren haben vorsichtiger werden lassen, ist dieser Schritt ein Zeichen, dass Ahmadinedschad die Daumenschrauben weiter anzieht.

Einen der renomiertesten Regisseure und seinen Regiekollegen Mohammed Rasuf mit zu verhaften, verurteilen und faktisch mundtot zu machen ist eine Katastrophe für alle, die noch Illusionen über die Richtung des Landes haben. Verurteilt wurde der Mann nicht, weil er als politischer Aktivist auffällig geworden wäre und selbst wenn, ist das in einem freien Land auch keine Rechtfertigung , sondern allein aufgrund seiner künstlerischen Arbeit.

Panahi ist aber leider nur der prominenteste von vielen Oppositionellen Künstlern, Studenten und ganz regulärer Arbeit nachgehenden Iranern, die in den vergangenen Monaten in Gefängnissen verschwunden sind gefoltert wurden und mit absurden Prozessen überzogen werden. Iran ist eigentlich ein reiches Land, mit breiter kultureller Schicht und liberalen Traditionen, gebildeten Eliten und für den Nahen Osten erstaunlichem Bildungssystem, ein Land mit dem Potential wie die Türkei eine Brücke zwischen islamischer und westlicher Welt zu schlagen.

Die Filmwelt Irans ist die spannendste, beste und traditionsreichste der Region und Panahi einer ihrer Köpfe. Dabei können diese heuchlerischen Politiker aber jeden aus dem Weg räumen, der wie Panhahi in seinen Filmen auf die Absurditäten des "Systems" hinweist.

Weiter Filme machen, weiter Schreiben, weiter Hinschauen. Das ist ein Eröffnungsfilm! Die Coens waren das letzte Mal mit Big Lebowski im Wettbewerb vertreten, den sie dann nicht gewannen, der Film aber zu einem Klassiker geworden und untrennbar mit Jeff Bridges verknüpft ist inzwischen. Man darf das ganze also als gelungene PR Nummer für beide Seiten sehen. Jafar Panahi, letztes Jahr durch seine Verhaftung an der Teilnahme an der Berlinale gehindert, soll Jurymitglied werden.

Wir können uns also auf einen engagierten Filmemacher in der Jury freuen und dabei ganz fest hoffen, dass die Idioten, die im Iran das Sagen haben, ihn diesmal reisen lassen. Der Fahrer mit breitem Kinn sieht gut aus und schweigt. Alle sehen also super aus, ziehen ihre T-Shirts ständig aus, aalen sich am Strand und es passiert, was passieren muss.

Schweiger und Lockenkopf sowie Skater und Schwesterchen machen es. Diese vier sind unterwegs gen Süden, machen zwischendurch Station beim Bruder Fahrers, der eigentlich zu seiner Mutter will, um sie wegen des Selbstmords des Vaters mit eben der Pistole zu konfrontieren.

Ditte stammt aus einer alten dänischen Familie die über Generationen ein Bäckereiimperium aufgebaut hat. Am gleichen Tag stellt sie fest, sie ist schwanger von ihrem Freund, einem Künstler. Das ist die Ausgangsposition. Dann erfahren wir noch, dass ihr Vater gerade eine Krebstherapie überstanden hat, aber nun als geheilt gilt. Ditte entscheidet das Kind abzutreiben, N. Es gibt noch eine Schwester und zwei deutlich jüngere Halbgeschwister, weil ihr Vater nochmals heiratet.

Eine Patchworkfamilie, die offenbar leidlich funktioniert, so richtig erfährt man das nicht. Alles normal, bis Vattern doch wieder Metastasen hat und diesmal nur auf sein Ende warten kann.

Eine wie in Reihe gefertigte amerikanische Komödie mit einem Star in der Hauptrolle, glatt, mit vorhersehbaren Entwicklungen und nahe liegenden Konflikten und Charakteren, die alle wie aus einem Handbuch des Drehbuchschreibens entnommen scheinen: Kennt man das nicht so oder ähnlich? Endlich mal kein wohlwollender oder gleichgültiger Applaus nach der Vorführung, sondern schon während und dann nach dem Film Buhrufe und empörtes Gekeife. Da ist endlich mal abseits von Gefallsucht, Mainstream und gewohnter Autorenfilm Sprödigkeit ein Werk auf Widerstand und Wut getroffen.

Ich fand ihn gelungen. Auch ein Film über die Filmindustrie der Nazis, die es mit Amerika aufnehmen wollte und dabei trotzdem ideologietreue Filme fabrizierte. Dazu gibt es einen Serienmörder, über den zwischen Soap Operas im Fernsehen berichtet wird. Nebenan wohnt ein Hellseher, den man für eine Puffmutter hält und ansonsten wird viel über nichts geredet und dazu getrunken. Was Studenten und junge Menschen eben so tun und denken. In Tokyo oder sonstwo. Regisseur Yukisada interessierten - wie er vor der Vorführung sagte - die Reaktion junger Leute hier in Europa auf seinen Film.

Das nimmt einen alles nicht mit. Oder bin ich auch schon abgestumpft? Schuldgefühle, die Religion den Menschen auflegt, wenn sie Regeln brechen und tun, was sie fühlen oder einen Fehler gemacht haben, quält diese Figuren. Aber eigentlich quälen sie sich selbst. Es geht um drei junge Menschen, die in Konflikt mit vermeintlichen Zwängen ihrer Religion, dem Islam, geraten und - aus sich selbst heraus, nicht durch Druck der Gemeinschaft - meinen mit Gott in Konflikt geraten zu sein.

Die junge Maryam, Tochter eines liberalen Imans, hat eine Abtreibung hinter sich und in einer Mischung aus Schuld und Nebenwirkung der Medikamente beginnt sie Zeichen der drohenden, persönlichen Apokalypse zu sehen. Der Polizist Ismail hat aus Versehen einen Jungen erschossen und fühlt sich zwischen Schuld gegenüber der bosnischen Mutter und seiner eigenen Familie hin und hergerissen.

Samir, der bis dato selbstverständlich und gelassen seinen Glauben lebte, entdeckt, dass er offenbar homosexuell ist. Das ängstigt ihn und er glaubt wie alle anderen drei Protagonisten: Wenn es Gott gibt, kann er das nicht gewollt haben. So ehrlich muss Dokumentarfilm sein.

So tief und erhellend und mutig kann er sein. Er offenbart die Idee zunächst seinen Geschwistern. Sein Bruder ist schockiert, weil er dachte, sein Vater sei auch Jans Vater "krass, krass" kann er immer nur sagen; die Schwester wusste um die Halbbruderschaft, hat aber immer geschwiegen. Mama und Papa ahnen was, als Jan von seinem Filmprojekt erzähllt, und unterstützen ihn bald in aller Ehrlichkeit, Befangenheit, Scham, begleitet von eigenen Ängsten und verdrängten Konflikten.

Alle meine Väter ist ein Film über das Paradox, dass es am allerschwierigsten ist, mit den Leuten über etwas sehr persönliches zu sprechen, die einem am nächsten stehen: Wagner in voller Lautstärke zum Aufwachen ist nicht jedermanns Sache.

Und er liebt den Baum, den er vor dem Haus gepflanzt hat. Er hat ein aufgrund eines Schwurs ein lebenslanges Verhältnis zu Bäumen, und die Familie ist mit dem Holz zu Wohlstand gekommen. Alle Generationen nebst Angetrauten und Geschiedenen hat sich eingefunden, weil der älteste Sohn zu Grabe getragen wurde.

Dem Fernbleiben folgt familientypisches Schweigen von einigen und Schimpfen von anderen. Der jüngere Sohn Guilliaume hat ein Alkoholproblem und auch eines mit seinem Vater, das an diesem Abend wieder ausbricht. Die Enkelin und Tochter des Toten mag ihren Opa, aber ist erschüttert, dass sie nicht traurig über den Tod ihres Vaters ist.

Das nur einer der Belege in diesem Film, wie Fähigkeiten und Unfähigkeiten an die nächste Generation weitergereicht werden. Jeden Tag mindestens einer. Mein Pfadfinder Konto ist gut gefüllt, konnte schon drei Mal Gestürzten die Hand reichen, Sachen zusammensammeln, in verwirrte oder schmerzverzerrte Gesichter blicken und aufmunternde Worte sprechen: Dazu die geröteten Augen von zuviel Dunkelheit und zu wenig Schlaf.

Einmal kam sogar der Krankenwagen, Platzwunde, die Italienerin verstand die Welt nicht mehr - von jetzt an nur noch Cannes! Auffällig viele Menschen mit Krücken sind zudem unterwegs hier - oder seh ich schon Gespenster?

Wir müssen uns den Festivalgeher als glücklichen Menschen vorstellen. Mein erstes Filmflüchten dieser Festspiele. Aber was die Regisseure einem hier kredenzten war geschmacklose Erinnerungssauce ohne Erinnerungen aus erster Hand zu haben, weder gar noch bissfest. Eine mit schwerem deutschen Akzent sprechend Off-Stimme von einem nicht näher erläuterten "Hans" gibt dazu sinnlose, aber unheimlich gravitätisch daherkommende Kommentare zu Archivbildern von Sun City in Südafrika ab - einer Kunststadt wie Las Vegas, nur eben zu Apartheid Zeiten gebaut.

Als der inzwischen zu oft gehörte, dadurch nicht weniger falsche Vergleich zu Israel und Palästina gemacht wurde, und Hans, laut seiner Erzählung, als er den Vergleich begriff, darüber im Hotelzimmer weinte, war es genug für mich. So was passiert, wenn Kulturwissenschaftler Filme machen. Was für eine prätentiöser, vierteldurchdachter, verkünstelter Film! Mehr ist es nicht. Und wenn mir jetzt einer erzählt, die zweite Hälfte des Films sei aber gaaaaanz anders gewesen, so reicht es trotzdem nicht.

Zwei wirklich schöne Sachen gibt es in dem Film: Ansonsten haben die beiden Regisseure in jedem Fall eine sehr eigenwillige Filmsprache und Filmstruktur für ihre Geschichte gefunden, die auf einer Erzählung Dostojewskis basiert. Auf der optischen Ebene ist der Film zunächst kraftvoll und individuell, aber nach einer Weile wirkt er ein wenig prätentiös und gewollt.

X arbeitet die ganze Zeit auf Pillen an irgendwelchen Texten, bekommt Halluzinationen, es herrscht ein Krieg zwischen irgendwem und der nicht näher bestimmt wird. Anna lebt mit ihrem gutmütigen, übergewichtigen Freund Alessio zusammen. Als Annas Schwester ein Kind bekommt, fragt Alessio, ob sie nicht auch mal wollen, irgendwann.

Ok, setzten wir halt die Pille ab. Er kann gut Sachen reparieren, aber seine Freundin kriegt er offenbar nicht hin. Die Erfindung von SMS und Handy haben inzwischen Nebenbeziehungen um einiges leichter gemacht und nur die aufmerksamen Partner bemerken das "gesimse" oder die geflüsterten Gespräche zwischen Supermarktregalen.

Allessio bemerkt sie nicht. Dort treffen sich in den 30er Jahren die vom faschistischen Staat immer mehr ausgeschlossenen jungen Juden der Stadt Ferrara. Allerdings weniger an den italienischen Rasse-Gesetzen, die denen in Deutschland gleichen, sondern einfach an den Gefühlen seiner Angebeteten, die ihn zurückweist, weil sie für ihn eher wie für einen Bruder fühlt.

Dazu das Anwesen der angesehenen Familie Cantone voller verschrobener aber irgendwie liebenswerter Individuen: Was passt hier nicht ins Klischee? Und hier beginnt diese schöne Komödie um die wahre Bestimmung und Liebe und Familienbande in Fahrt zu kommen. In Japan gibt es bekanntlich einen von christlicher Körperfeindlichkeit weniger lädierten Umgang mit Sexualität: Was aber nicht bedeutet, dass Japan eine promiskuitive oder freizügige Gesellschaft wäre - im Gegenteil: Wie dieser koreanische Film zeigt, ist das Phänomen offenbar international: Sun-woo ist ein Dichter mit Uniabschluss, den man im gesamten Film nicht schreiben sieht, stattdessen viel trinken, rumstoffeln, schlafen, schlafen, schlafen und mit den Frauen nicht zurecht kommen.

Seine Freundin Yuna macht Schluss mit ihm, er will sie zurück, aber irgendwie auch nicht so richtig - weil er nichts so richtig will. Aber Alleinsein ist auch doof.

Der Schlüsselsatz des Films kommt von ihr: Immer wenn ich dir fern bin, verlangst du nach mir, und wenn es ernst wird, ist es dir zu eng. So geht es dem traurigen Helden mit allen Dingen des Lebens wie es scheint. Superstar Shah Rukh Khan, gerade vorm Berlinale Palast mit Kreischorgien empfangen, tanzt in diesem Film nicht, singt nur schlecht und kurz und sieht in vielen Einstellungen ein bisschen aus wie Peter Sellers als Inder in Der Partyschreck.

Vom Publikum wurde viel gelacht, viel geweint, romantisch aufgestöhnt und kopfschüttelnd gelächelt. Der Korrespondent war einige Male zwar irritiert über die allzu offensichtlichen Zeigerfingerbotschaften und naiven Lebensweisheiten der Figuren sowie über den unbekümmerten Einsatz von Klischees wie z. Da bleibt kein Auge trocken, wenn man ein Herz hat, emotional wird nichts dem Zufall überlassen und der Zuschauer auf keinen Fall sich selbst. Nichts geschieht und doch ist viel geschehen.

Ein junger Mann wird von den Financiers einer Firma in die Provinz geschickt, um die Rentablität einer Fabrik zu überprüfen. Er hat einen Platten, sucht Hilfe, es passiert ein Unfall.

Als er am nächsten Tag ankommt, ist in der Fabrik gedrückte Stimmung: Der Mann im Anzug will nun die gemächlichen Prozesse in Schwung bringen und beginnt - man kann nur sagen aus dem Nichts - ein Verhältnis mit der Witwe.

Deren Bruder ist nicht nur gegen die Reformen, sondern aus einem noch nicht erklärbaren Grund auch gegen die Beziehung. Aber alle Leidenschaft und Wut und Trauer ist nur zu erahnen. Alles scheint innerhalb einer Woche zu geschehen, der tote Patriach wird nicht mehr erwähnt, auch die Töchter reden kein Wort mehr über ihn, die Mutter trifft ihren jungen Liebhaber, Unfälle in der Fabrik häufen sich.

Damit geht es los. Eine interessante Runde aus Künstlern und Filmemachern stellte sich der Presse, um ihr Dasein als Jury und ihre Entscheidungskriterien zu erläutern. Der Mann repräsentiert alles, was das Kino heute nur noch selten ist: Auf die Frage, was denn für ihn einen guten Film ausmache, antwortete er: Aber feste Kriterien für einen guten Film gebe es nicht, dafür seien sowohl die künstlerischen wie kulturellen Hintergründe der Mitglieder allzu heterogen.

Für den packeselnden Blogger als Zweittasche jedoch unersetzlich, weil man all die Zettel, Kataloge, Programme, dazu Getränke, Mütze, Schal, Handschuhe, Kippen, Rechner, Kabel, Brille und Brotzeit einfach nicht in einer einzigen handelsüblichen Tasche rechts unterbekommt. Mein Vorschlag fürs nächste Jahr: Diesmal scheint's zu klappen.

Ein Jahr vor der Jahrtausendwende, vor dem Umzug an den Potsdamer Platz nach langem, langem Gezerre stimmen Atmosphäre und Filme quer durch die Sektionen, die Politik schaut genauer auf die Berlinale und scheint zu wissen, was sie daran hat, ein Bundeskanzler sitzt im Kino.

Da hat er wohl einen Punkt getroffen. Allerdings nicht was die Filme angeht: Sie erfüllen die Erwartungen: Das hat die Nabelschaustadt gern. A thin red line von Terrence Malick, der mich damals im wahrsten Sinne sprachlos und alle anderen Filme vergessen machte für den Rest des Abends.

Der Goldene Bär hoch verdient, wie ich finde. Unter den vielen guten Filmen bleibt noch Shakespeare in Love von John Madden in Erinnerung - stark erzählt und bewegend - bei aller hollywoodesker Glattheit. Und die ersten Zeichen eines Trends sind spürbar: Puh - das hörte einfach nicht auf: Etatkürzungen, Zank über den Festivalleiter wie überhaupt über die Zukunft des Festivals. Nebenbei dummes Gerede von Politikern, deren geistiger Horizont in Detmold oder Fürstenfeldbruck gut regiert hätte, ja im Berliner Kiezmief jahrzehntelang ausgereicht hatte, aber nun verantwortlich war für Hauptstadt-Kultur.

Am Ende wurde beschlossen: Die italienische Filmkrise wurde nun auch der Berlinale offenbar, als man die angebotenen Filme allesamt ablehnte, sie fast als Beleidigung ansah, da 90 Prozent Fernsehproduktionen mit eben diesem Niveau waren.

David Lynchs Lost Highway ging lieber nach Cannes, und so war es auch mit einigen anderen erhofften Wettbewerbsteilnehmern. Es war ja die inzwischen zum Glück vergessene Zeit der deutschen Komödie, wobei der Wettbewerbsbeitrag Das Leben ist eine Baustelle von Wolfgang Becker noch zu den besseren gehört. Jubiläen - 25 Jahre Forum, 45 Jahre Berlinale - und nachher meinten viele, dass gerade die Jubiläumsjahre oft daneben gehen.

Das wollen wir für diesen 60sten Geburtstag nicht hoffen. Es ging um fehlende Stars ja, wieder! Darüber hinaus machten sich die Sektionen Konkurrenz ohne es zu wollen, und man hörte immer wieder den Satz über Panorama- oder Forumsfilme: Dabei gab es durchaus schöne Filme: Gewonnen hat den Goldbären ein Franzose: Im Panorama lag thematisch wie so oft ein Schwerpunkt auf Homosexualität.

Aber deswegen von einer Filmindustrie zu sprechen wäre wohl übertrieben. Denn statt industrieller Fertigung gilt: Trotzdem lassen sich die Verantwortlichen in Europa von Amerika Erfolg definieren: Einspielergebnisse und dreistellige Millionenausgaben für einen Film, dazu Starpower, die um den ganzen Planeten reicht.

Dabei kann man nur verlieren. Die Berlinale kann in diesem Jahr wie zum Trotz durch Qualtiät beeindrucken: Noch nicht die flotte Hipster-Metropole von heute und nicht mehr Frontstadt mit Sonderetats und -rolle, kürzte man der Berlinale gehörig die Gelder und das Festival wurde fortan von acht!

Ein Witz im Vergleich zu Cannes und Venedig. Das Panorama hat die letzten Filme bekanntgegeben. Insgesamt werden es 54 Filme sein und dabei wie immer einige über oder von Homosexuelle n aus aller Welt. Dazu zahlreiche Dokumentationen, von denen zwei in Berlin gedreht wurden und recht vielversprechend klingen. Eröffnet werden die Spielfilme am Februar von dem russischen Film Veselchaki von Felix Mikhailov. Der Blick in die Herkunftsfamilien der Performer zeigt die harsche Normalität, aus der sie geflüchtet sind.

Er handelt von einer lesbischen Dokumentarfilmregisseurin und einem bisexuellen Regisseur, die befreundet sind und eine Doku in Kalkutta drehen wollen, dann aber Probleme bekommen. Das Bier in Berlin ist nicht besonders gut, und es dauert eine Ewigkeit, bis man endlich eines hat. Glücklicherweise haben sie in der Stadt auch noch andere Getränke.

Die gab es irgendwo auch in diesem Jahr, von dem wohl im Februar noch keiner ahnen konnte, was am Ende als neue Weltordnung übrig blieb. Auch nicht all die feinsinnigen Künstler, deren Filme im Forum sich nicht um Zukunft, sondern vor allem um Vergangenheitsbewältigung viel Adolfnazi und die Folgen drehten.

Rain Man von Barry Levinson. Dass auch die USA filmisch wieder einmal Selbstreinigung qua Film betrieben den osteuropäischen Filmgepflogenheiten darin um ein paar Jahrzehnte voraus , war in Mississippi Burning zu sehen, für den Gene Hackman auch einen Darstellerpreis erhielt. Dies war das letzte Filmfestival vor dem Ende der Welt, wie wir sie kannten.

Geburtstag der Berlinale - normalerweise Moment einer Rückschau. Dazu blieb kaum Zeit. Im Vorjahr hatte es mal wieder politisch motivierten Knatsch um einen Film gegeben und der Ostblock zog Filme und Delegierte zurück - Boykott scheint der Trend auch dieses Jahres, in dem der Westen die Olympischen Spiele in Moskau nicht besuchen wird.

One Two Three verzichten, weil die Nerven im Osten blank liegen. Forum und Wettbewerb werden organisatorisch endlich als gleichberechtigte Teile eines Ganzen behandelt. Sieger dieses Jahres waren Heartland von Richard Pearce und Werner Schroeters Palermo oder Wolfsburg , wobei vor allem letzterer Preis für Zustimmung und Aufsehen sorgte, weil er alles andere als leicht und zugänglich war.

Konkurrenz belebt das Geschäft, sagt man. Im Falle der Berlinale führte es zu Gefrierbrand und erhöhtem Kaffeekonsum: Im Forum hatte man in diesem Jahr einen Schwerpunkt auf Filme von Frauen gelegt - bis heute ja eher eine Rarität im männerdominierten Filmgeschäft. Und obwohl Winter und lange dunkel: Die heute so typische Festivalatmosphäre wurde erst in diesem Jahr geboren.

Mancher sprach von einem Neuanfang des Festivals, was sicher geschah, war eine Verjüngung und ein - wenn auch widerwilliges - Einlenken der Festivalleitung, dass parallel ein zeitgemässeres, angriffslustigeres Kino existierte, als das im offiziellen Wettbewerb zu sehende. Eher nebensächlich geriet in diesem "alles neu Jahr" daher der Wettbewerb, der wenigstens ohne Skandale über die Bühne ging, was den Verantwortlichen nach dem Katastrophenjahr sehr recht gewesen sein dürfte.

Vittorio de Sicas Il Giardino dei finzi contini , ein Film über den Faschismus - ein Thema, das auch in Italien lange geschlummert hatte, bevor es filmisch offen angegangen wurde. Pepper - Elvis heiratet. Und schon wieder die Strukturen: Das mögen sie, an Strukturen basteln. Aufgrund immer wieder auftauchender diplomatische Probleme siehe die u. Denn man wollte gern Filme aus dem Ostblock, bis auf einen: In der offiziellen politischen Sprachregelung gab es sie nicht, obwohl man sich in den ersten Jahren noch bemüht hatte, die DDR Bürger ins Festivalgeschehen einzubinden.

Kalter Krieg auch hier. Nach dem ermutigenden Jahr nun schon wieder Stillstand sowohl künstlerisch als auch in den Debatten um Struktur und Inhalte. Wo sind die Künstler, die gesellschaftliche Entwicklungen früher spüren als der Mainstream? Nicht auf dieser Berlinale jedenfalls. Neue Organisation, neue Strukturen und veränderte Auswahl der Wettbewerbsfilme in diesem Jahr - voll im Zeitgeist also: Wie schon in der Vergangenheit war es unmöglich, das Filmfestival allein auf Grundlage künstlerischer Kriterien zu veranstalten: Die Situation hatte aber auch einen positiven Effekt: Mitte der 60er Jahre schwimmt die Berlinale also voll im im Strom des Zeitgeists, der sich allmählich in allen Bereichen ausbreitete: Er erzählt von einer Gesellschaft mit Ähnlichkeit zur gegenwärtigen aber zu einer technokratischen Diktatur verkommen.

Veränderungswille und Konfliktbereitschaft, die diese Berlinale wie eine Ouvertüre zum beginnenden Protest und der Neujustierung der Gesellschaft in den folgenden Jahren erscheinen lassen. Zumal einen Tag vor Berlinalebeginn am Juni - bis als Tag der Deutschen Einheit begangen - der erste Aufstand des Ostens gegen seine Diktatur losbricht.

Das Festival verliert durch die folgende Abriegelung der Grenzen viele Zuschauer. Denn was in diesem Jahr an deutschen Filmen zu sehen war, erhielt vernichtende Kritiken. Wobei das Lamento über die deutschen Beiträge ja eigentlich bis heute Tradition hat und vielleicht typisch deutsche Nabelschau ist.

Etwas anderes, das sich ebenfalls bis heute nicht geändert hat, ist, dass der Senat die Berlinale als Prestige nutzt, ganz ganz stolz auf sie ist, aber wenig zu ihrem Gelingen beiträgt.

Trennung, Abgrenzung und ein veritabler Minderwertigkeitskomplex bestimmen diese zweite Berlinale. Gerade mal sieben Jahre nach dem Krieg eine bizarre Einstellung und Tonlage, die aber dem Maulhalten!

Liest man Protokolle aus der Zeit, wird die Festivalorganisation sprachlich und logistisch angegangen wie der vergangene Krieg und ist nicht frei von aus der Nazi-Zeit vertraut klingenden Worthülsen, wie ja auch der Vorwurf "antideutsch" nicht ohne Vorgeschichte ist.

Dazu irritiert im Jahre Zwei der Berlinale ein Dschungel aus politischen und künstlerischen Gremien, Verwaltungen und bürokratischen Institutionen, die verhandeln, debattieren und eine Richtung für die Berlinale suchen. Dieses Durcheinander ist ein Spiegel für das ganze Land irgendwo zwischen Wirtschaftwunder und Schuldkomplex. Dabei wurden durchaus Filme gezeigt, die heute Klassiker sind: Dieser allerdings, wie manch anderer, wurde von Kritikern und Publikum nicht als wertvoll erkannt.

Die märchenhafte Geschichte, die ein und denselben Vorfall aus drei Perspektiven beschreibt und den Wahrheitsanspruch von Erzählung negiert, wird sicher verwirrend für ein noch immer autoritätsgläubiges und nach dem Sinn suchendes Publikum gewesen sein.

Schneelandschaften und eine Art moderner norwegischer Cowboy, der begleitet von Country Musik durch diese Stille unterwegs ist. Er will nach Norden, ohne genau zu wissen, was er dort tun wird. Nur hinkommen will er, und hat damit das gute alte Motto Der Weg ist das Ziel wieder zum Leben erweckt. Lange habe nicht mehr die Wiederauferstehung eines Helden mit soviel Humor, Traurigkeit und Alkohol gesehen. Episodenfilme von sehr unterschiedlichen deutschen Regisseuren.

September filmisch zu durchwandern. Und Herbst ist jetzt ja auch wieder - irgendwie. Aber etwa 10 der 13 Beiträge sind langweilig, viel zu naheliegend, uninspiriert und bieder. Was in Erinnerung bleibt sind drei Dinge: Warum sie am Ende diese Kartoffel entfernt, warum sie die Mutter am Meer beerdigt, nachdem sie wochenlang unterm Bett gammelte, warum diese Figur die irrationale Angst überhaupt hat, das ist mir irgendwie nicht klar geworden.

Muss es ja auch nicht, klar werden im Sinne von begreifen, aber mitfühlen will ich doch - auch das wurde einem schwer gemacht. Sind wir die Generation Unentschieden , wie der Regisseur es nennt? Und wer ist "wir"?

Alle haben diverse Studiengänge und -abbrüche, Neuanfänge, Fernreisen und Rumhängphasen, Depressionen und Arsch-Hochkrieg Versuche hinter sich, alle sind nicht verheiratet. Nur einer hat ein Kind.

Und der macht den Film. Deswegen macht er den, wie die erste Einstellung von seinem selig grinsenden Sohn deutlich macht. Ok, stellen wir uns vor, eines Tages steht ein Betbruder, sagen wir von den Franziskanern, vor eurer Tür. Ihr seid untypische Deutsche und lasst den fremden Mann in seiner Kutte in Eure Wohnung, obwohl er komische Fragen stellt: In dieser Fassung, wo fast alle Hauptrollen von Nicht-Muttersprachlern in Englisch gespielt werden, geht so viel Seele verloren, dass der ohnehin gestelzte Sprachstil, in manchen Momente wie Schultheater wirkt.

Paradox, dass gerade William Hurt, der einen ungarischen Akzent mimt, am besten rüberkommt. Aber auch ansonsten ist July Delpys dritte Regiearbeit nicht so richtig rund. Eine Spukgeschichte inklusive Folterkammer und wallenden Köstümen, die in manchen Szenen ein wenig blutleer wirkt - wie die Jungfrauen, die geschlachtet werden. Der Trend geht mal wieder zur Romanverfilmung.

Dies ist Glawoggers mehr oder minder gelungene Versuch, Josef Haslingers gleichnamigen, fast Seiten starken Roman zu verfilmen. Wir sollen laut Regisseurs den Film, wenn schon, dann auf anregende und kreative Weise nicht mögen.

Nun gut, ich will mich bemühen. Ein wenig Luxus gönnte die Redaktion sich gestern, nach einem harten Drehtag. Im Restaurant des Hyatt sammelten wir Gedanken und Kraft, und weil keiner mehr ohne Arbeit kann, wurde auch gleich unser erster Podcast produziert. Der neue Film von Michael Winterbottom ist so wild wie die Theorie, die er zu bekämpfen versucht. Aber er will zu viel auf ein mal sein: Und wenn man dann liest, der Kameramann von Jim Jarmusch hat aus bisher unbekannten Material einen Dokumentarfilm gemacht, klingt das zunächst interessant.

Doch die Zweifel waren von Anfang an da, ob die Welt so einen Film braucht, ob dem Bild von Morrison und den Doors nicht in den dutzend bereits existierenden Dokus und dem sehr gelungen Spielfilm Olivers Stones genüge getan ist. Was kann man dem Wissen um die Band und den charismatischen Sänger hinzuzufügen, das wirklich neu ist, und selbst wenn es nicht ganz neu ist, was könnte so ein Film für eine frische Perspektive einnehmen zu dieser über-interpretierten und verklärten Zeit?

Der Film ist ein kleiner Betrug und enttäuscht deshalb. Er wurde im Programm hochgejazzt zu einem Einblick in das postkommunistische Rumänien, kann am Ende aber weder das, noch adäquaten filmischen Ersatz liefern. Und das ist auch die ganze Geschichte.

Autobahnfahrt und dann der absurde Filmdreh. Storm von Hans-Christian Schmidt ist aber kein Klischee und kein politologisches Seminar; es ist ein sehr gelungener Spielfilm. Und der handelt von all diesen Dingen - und von noch viel mehr: Nach der heutige Programm Pressekonferenz graust es mir schon. Jedes Jahr ein Schock, weil es nicht zu schaffen ist!

Eine Überraschung und Freude dürfte die Nominierung von Christoph Schlingensief sein, der filmisch zwar eher durch wilden Trash wie das Deutsche Kettensägen Massaker und einen grandiosen Hitlerfilm aufgefallen ist - dagegen aber das Theater in Deutschland mit wild assoziativen, hochpolitischen, schrägen, schmerzhaften und verstörenden Stoffen, Inszenierungen irgendwo zwischen darstellender Kunst, Installation und Theater beglückte.

Ein sehr bitteres Gespräch über Kunst und Leben hier. Schlingensief hat sich immer wieder mit Afrika beschäftigt und dort Kunst gemacht und gesucht. Mankell ist also kein ausgesprochener Film-Mann, sondern vor allem Krimiautor. Von Dramaturgie und Bildern versteht er jedenfalls eine Menge.

Rocko Schamonis Kult-Roman als Film: Helden eines noch kleineren Ortes in der Holsteinischen Schweiz. Generation Golf macht Kino über eine andere Jugend.

Eine Mathematiklehrerin ist zwar nicht schuld am Tod eines Mädchens, aber sie ist beteiligt und ringt mit den Folgen. Zwei Brüder, Roma aus dem ehemaligen Jugoslawien, sind nicht zusammen aufgewachsen. Als Erwachsene treffen sie sich dann wieder - der eine ist Polizist, sein Bruder steht unter Verdacht ein Verbrechen begangen zu haben. Der Titel des Films hinterlässt aus historischen Gründen allerdings einen seltsamen Beigeschmack: Jedem das Seine von Stefan Schaller.

Das Forum gibt einige Titel bekannt und zeigt sich in der Auswahl verlässlich, den kleinen, unspektakulären, unabhängigen Film zu präsentieren. Calimucho von Eugenie Jansen über einen kleinen Wanderzirkus in Holland. Es geht um eine junge Frau, die Doppelgänger ihrer verstorbenen Schwester wird, mit ihren Schwager was anfängt und auch deren Zirkus- und Mutterrolle übernimmt.

Ai no mukidashi Love Exposure von Sono Sion klingt nach versponnenem japanischem Kino par exzellence: Das ganze dauert vier Stunden. Well… hier ein vielsagendes Interview mit dem Regisseur. Das Panorama hat etwa die Hälfte seiner Filme bekannt gegeben. Aber auch wieder mit dabei Judy Delpy, die ihren wundervoll witzigen Neo-Woody Allen Erstling 2 jours a Paris letztes Jahr vorstellte und nun einen Vampirfilm gedreht hat, The Countess , bei dem es zunächst zu einer filmischen Reunion mit Ethan Hawke als Count Soundso kommen sollte - die leider nicht gelang.

Dafür spielt Daniel Brühl wieder mit. Mal sehen was er den zahlreichen Dokus und dem Oliver Stone Film noch hinzufügen kann. Der Film lief in Sundance, genau wie In diesem Jahr werden einige auch auf der Berlinale zu sehen sein. Als Spielfilm und Dokumentarfilm. Mittellange Filme sind jedoch so gut wie nie im Kino oder im Fernsehen zu sehen, passen in keine Programmschiene.

Nur logisch, dass die Festivals sie zeigen, vor allem wenn es um Entdeckung neuer Filmemacher geht wie in der Perspektive. Die Retrospektive der Berlinale widmet sich den breiten, gigantischen, fetten, Cinemascope 70mm Schinken! Wie vor 50 Jahren, als das Kino sich bedroht sah durch den Fernseher, so fürchtet man auch jetzt die Faulheit der Leute. Das dazugehörige Filmfutter der Couchpotatoes heute: Und so monumental wie das Format sind dann auch die Stoffe: Den sowjetischen Film Dnewnyje swesdy -Tagessterne und einige Defa-Produktionen werden zu sehen sein.

In einer Mischung aus Digital und altbewährter Analog Projektion werden die Breitwand Filme endlich mal so zu sehen sein, wie sie gedacht waren. Wer Ben Hur oder Lawrence von Arabien nur von langweiligen Sonntagnachmittagen um Weihnachten aus der Glotze kennt, wird dann einen ganz anderen Film kennenlernen können.

Und worum geht es: Die beiden kämpfen gegen eine mächtige Bank mit dunklen Machenschaften. Tykwer hat es voraussehen können: Aber bestimmt auch zu fieseren Mitteln greifen als nur ein paar hundert Milliarden aus der Staatskasse zu leiern Fireworks Wednesday gehörte zu den Kassenschlagern der letzten Jahre im Iran und ist zugleich auf vielen Festivals im Rest der Welt gut angekommen.

Und damit Figuren, bei denen wir nicht einfachen Leuten vom Land bei ihrem Ringen mit der Welt in einer lyrisch-symbolischen Filmsprache zuschauen. Die Fahrt des jungen Paares vom Dorf in die Stadt ist also doppelt symbolisch: Nach dem Prolog treffen wir auf Stadtbewohner und ihre Probleme, wie man sie wohl überall findet, wo Männer und Frauen versuchen Ehen zu führen. Der Filmfestival Besucher kennt das: Man sieht einen grandiosen Film, erzählt Freunden und Kollegen von dem Kino-Erlebnis, das leider ein einzigartiges Erlebnis sein kann - weil der Film nur auf diesem einen Festival gezeigt wird und es nie in die Kinos schafft.

Solche Filme habe ich in den letzten Jahren sicher ein Dutzend gesehen. Dann ärgert man sich besonders, wenn die ste amerikanische Liebeskommödie oder auch ein schrottiger Kleinfilm deutscher Provinienz wochenlang die Kinosäle blockiert. Im Berliner Babylon kann man 14 herausragende Filme sehen, die es auf Festivals zu Beifallstürmen, Preisen und Kritikertränen brachten - in der kranken marktwirtschaftlichen Organisation der Filmwelt in Deutschland aber keinen Verleiher fanden.

Morgen startet das Fussballfilmfest, das schon seit einigen Jahren in Berlin zu den festen Institutionen des Filmfestivalreigens der Stadt gehört. Neu ist der Ort: Das Kino Babylon Mitte, das sich immer mehr zu einem Herzstück der Kino- aber auch Kulturlandschaft in der Stadt entwickelt, nachdem es einige Jahre recht still ohne erkennbare Richtung oder Programm dahinsiechte. Wie die benachbarte Volksbühne, die nicht nur Theaterstücke zeigt, verbinden die Kinobetreiber des Babylon Filme und Konzerte, zeigen Retrospektiven begleitet von Vorträgen und Diskussionsrunden, haben besonderes Augenmerk auf die Entwicklungen des jungen deutschen Films gelegt und laden auch ein zu Partys und Lesungen.

Aber auch Kunstkinofreunde finden etwas: Auf zwölf Monitoren in der Rotunde sind Original-Bilder, Aufnahmen von Überwachungskameras und Grafiken einer mathematischen Analyse gleichzeitig zu sehen.

Aber es gibt noch viel mehr:. Sie sind die hochgerüsteten Stadtsoldaten in einem Land, dessen politische Klasse die armen Teile der Bevölkerung aufgegeben hat und nur noch als Bedrohung wahrnimmt. Ein Offiziert ist immer kurz vor dem Nevenzusammenbruch, zwei junge Polizisten, wollen dagegen unbedingt in die BOPE aufgenommen werden.

Filme können offenbar noch immer politische Debatten auslösen über die Offenheit einer Gesellschaft und Freiheit der Kunst. So auch zwei Filme auf der Berlinale, die in ihrem Heimatland Italien Unruhe stiften oder das politische System portraitieren und den nach wie vor erstaunlichen Einfluss der Kirchen auf Politik und Gesellschaft zeigen.

Kunst, Vaterschaft, Familie, Sex, Homosexualität. Warum soll eigentlich jemand über die Regeln eines Spiels bestimmen können, das er selbst nicht spielt?

Kurz gesagt geht es Minuten ums Vögeln. Aber gezeigt wirds nicht, alles keusch wie es sich für einen Hollywood Film gehört. Das Gepimper findet in schönen Kostümen und Schlössern statt, mal bei Kerzenlicht und knackendem Kaminfeuer, mal rücklings über den Schreibtisch ihrer Durchlaucht.

Ziel des ganze Geraschel von Gewändern und Hermelinkragen ist einen Thronfolger zu zeugen. Das gelingt trotz mehrerer Frauen, die Heinrich besteigt, nicht. Und damit der die Tussis wieder loswerden kann, bricht er mit der Kirche, verjagt die eine Frau, lässt die nächste umbringen und die dritte darf am Leben bleiben.

Letzere wird irgendwann die kleine rothaarige Elisabeth nach London schicken, damit sie 45 Jahre Königin von England sein kann, über die ja auch schon Kostümschinken gemacht wurden. Nach den Pleiten der letzten Jahre, endlich ein italienischer Film, der bewegt.

Und da er erst eine halbe Stunde vor Mitternacht begann und mich die ganze Zeit wachhalten konnte, gilt das Kompliment doppelt. Nanni Moretti spielt einen Mann, der plötzlich im Film nach etwa drei Minuten!

Er bringt sie hin, wartet bis die Schule aus ist, fährt mit ihr Heim, liest ihr vor. Das ist charmant, witzig und melancholisch in einer sehr gelungenen Mischung. Nach seiner wunderbaren Samurai Trilogie widmet sich Yamada nun der jüngeren japanischen Vergangenheit, der Zeit des Krieges von und der faschistischen Herrschaft.

Wie schon zuvor wählt er dazu als Erzählerin ein Kind und als Haupthandlungsort das Haus einer Familie. Das ist es, was ihn interessiert: Ihm ist wieder ein überragender Film gelungen, der durch seine ruhigen, fast kammerspielartigen Bilder, die brillanten Figuren und Schauspieler getragen wird. Klingt ein bisschen wie James Benning, nur mit Häusern. Doch der Film verfehlt in doppelter Hinsicht sein Ziel: Aber selbst wenn man diese Defizite beiseite lässt, ist dieser Film nur in seltenen Momenten in der Lage, einen Gesamteindruck der Gebäude und damit die architektonischen Eigenheiten der Gebäude und Räume zu geben.

Wofür dann einen Architekturfilm machen? Mexiko in der nahen Zukunft, Amerika hat seine Grenze geschlossen, die dritte Welt, überhaupt die ganze Welt arbeitet online. W-Lan ist jetzt Körper Plug In. Memo haut ab und will als Online-Arbeiter in Tijuana anheuern. Vielleicht isser das, der Berlinale 08 Remember Film. Ich hab mich gegen das Meditative und für den den Monolog des Egomanen entschieden.

Und er hat mich offenbar so sehr verstört, dass ich im Kino noch meine Akkreditierung verlor, auf der Heimfahrt geblitzt wurde - naja und falsch geparkt hatte ich natürlich auch.

Die Ausgaben und Mühen habe sich gelohnt. Was für ein Abend mit Kinski! Manchmal scheint es, als spiegele Deutschland sich gern in Umgang der Japaner mit ihrer aggressiven, kriegerischen, Genozid Politik während des zweiten Weltkriegs.

Was dort viele sagen und tun, haben sich in Deutschland viele lange verkniffen. Aber auch bei uns gab es seltsame Mythen, wie, "Die Wehrmacht war sauber.

Japan musste nach dem Krieg nicht viel ändern, konnte seinen Tenno behalten, es gab auch Kriegsverbrecher Prozesse in Hiroshima aber nicht wegen Hiroshima wie in Nürnberg.

Und dann wurde viel und ausdauernd geschwiegen. Was ist das für eine Berlinale, wo bleibt der Schneeregen? Ich trau dem Braten nicht. Heute jedenfalls "Frühstück" in der Sonne, Jacke offen. Fast wie in Cannes Dicke Beine zum Rennen und ein kleines Hirn für diesen mächtigen Leib. Dafür geben sie schöne Federn und dicke Eier her. Dem kann man zustimmen. Er rennt dem Geld hinterher, sammelt es, hortet es. Und besteht irgendwie Aussicht auf mehr, dann kann der Sammeltrieb zur Obsession werden.

Stell dir vor, dein Kind geht zur Schule, ein lauer Sommermorgen, du bist schon auf dem Weg zur Arbeit, irgendein Meeting, ein Termin, deswegen musstest du früher weg, oder ein Arzttermin. Irgendein Quatsch - den du für den Rest deines Lebens bereuen wirst. Denn der flüchtige Kuss für deine kleine 7-jährige Tochter mit den blonden Zöpfen und den streichholzdünnen Beinen wird der letzte sein, den du deinem Kind gibst. Du denkst für immer.

Sie ist nicht tot. Du wünscht es ihr. Diese Geschichte erzählt der Film. Aber nicht aus der Sicht der verzweifelten Eltern, sondern aus der Sicht des Mädchens und ihres Märtyriums in den Händen von Pädophilen. Er nimmt diese Arbeit als echter Nerd ernst wie immer. Auf einer Ebene eines Dokuments notiert er die direkten Gedanken und Emotionen, die ihm bei den Bildern aufblitzen und in einer Spalte daneben, die Kommentare und analytischen Gedanken zu den Szenen und der gesamten Dramaturgie des Films.

Was er dort schrieb, konnte ich leider nicht erkennen, war aber erstaunt, dass er es auch als Jury Mitglied exakt so macht, wie seit Jahrzehnten für Coppola und andere und es auch in seinen Büchern beschreibt. Hat sich ja bewährt. Grandios die ersten 20 Minuten! Tilda Swinton spielt eine extreme, harte, egozentrische laute, exzessiv trinkende, rauchende, sehr körperliche Frau.

Die Szenen haben mich umgehauen: Den Mund trocken und. In beiden Fällen mit schlimmen Folgen. Der Bundeswehrsoldat David Hanno Koffler kehrt aus Afghanistan in Kampfmontur in ein beschauliches Schwarzwaldörtchen zurück, seine Freundin empfängt ihn freudig, genau wie Freunde und Familie.

Doch schnell ist klar, der Mann ist nicht mehr der gleiche. Warum behandelt er seinen 7 jährigen Halbruder so rüde und will ihm Härte ein- und die Angst austreiben. Warum kann David sich nicht mehr anfassen lassen, ist impotent, nässt ins Bett? Warum schläft er nicht, wer ist die verschwommene Figur, die in seinen Träumen bei ihm auf der Bettkante sitzt? Der Film dreht sich um die Frage, die mir bei meiner Musterung für die Bundeswehr gestellt wurde, als ich sagte, ich wolle verweigern: Leo geht nach der Feier seines Die Berlinale Jury ist eine knifflige Sache: Es soll sich Kompetenz, von vor und hinter der Kamera zusammenfinden, Big Names wären nicht schlecht für dem Glamfaktor, ein bisserl Sexappeal und natürlich ein "Presidente", der einem A-Festival alle Ehre macht.

In dieser Hinsicht ist die diesjährige Jury eine gelungene Mischung:. Jury-Präsident Constantin Costa-Gavras soll den Anspruch der Berlinale festigen, ein Festival zu sein, in dem es politisch-engagiert zugeht. Eine Tatsache, die immer wieder angesichts des Wettbewerbs Prorgramm angezweifelt wird.

Ein Film über scheiternde Gestalten in einem Callcenter. Ein Film über zwei Brüder, die nach einem Streich irgdendwie ins linksschwärmerische Mileu geraten und als Terroristen verfolgt werden. Der Film ist bedrückend und beieindruckend.

Siehe Kritik auf dieser Seite. Der Publikumspreis des Ein Film über eine Vatersuche. Es fängt brillant an: Zwei Brüder, ein Sommer in Bochum. Es beginnt mit einem Einbruch ins Schwimmbad. Sehr witzig und toll gefilmt. Als nächst Aktion wollen die beiden, angetrieben von August alle Ampeln in Bochum anmalen. Das tun sie auch und am nächsten Morgen Das musste ja kommen. Ein Film über den Jacobsweg. Vielleicht die Mischung, die auch einer der Weggefährten von Roman Weishaupt beschreibt: Ich würde sagen, es sind eher Fünftel nicht Drittel.

Die zwei anderen Fünftel sind zum einen das Massenphänomen Jacobsweg, befeuert durch inzwischen sicher 20 Bücher und ein letztes Fünftel ist romantische Sehnsucht nach Religion oder auch der diffuse Wunsch, an etwas zu Glauben Sofort hatte ich wieder die Fotos von Sebastiao Salgado vor Augen. Sie schuften, bis sie eines Tage umfallen und Oben sitzen die sprichwörtlichen "fat cats" und kassieren Millionen.

Nicht selten werden die so gewonnenen Produkte oder Rohstoffe dann zu uns, in die so genannte 1. Welt verkauft, oder wir w werden eben am Strand von Chittagong unseren Schrott los. Und der Westen ist so stolz, solch katastrophale Arbeitsbedingungen mit dem Beginn des letzten Jahrhunderts allmählich hinter uns gelassen zu haben Eine sehr starke Dokumentation über ein Jugendgefängnis im russischen Ural. Dieser Film dokumentiert den erbärmlichen staatlichen Versuch, eine militärische Drillantwort auf eine soziale Frage zu geben.

Ganz wie beim Militär werden daher den Jungs zuerst die Haare abrasiert und dann erzählen diese ältesten 12 Jährigen, die ich im Kino je gesehen habe, von einem elenden Leben. Da wird mancher im Sinne solider 50er Jahre Pädagogik denken, Orrrrrrdnung und Dissssziplin haben noch niemandem geschadet!

Erst ganz am Ende des Films, nachdem wir all diese tragischen Geschichten von Kindern gehört haben, die nie Kinder sein konnten, erst dann die lapidare Zeile: Ein Versager mit viel Optimismus und noch mehr dämlichen Ideen, wie man zu Geld kommen kann, der warum? In den meisten Kneipen wird wild dekoriert, sogar am Samstagabend haben wir Wirte Poster aufhängen, Herzen malen und Filmrequisiten verteilen sehen in ihren Läden.

Alles ist seit gestern bereit. Der Gewinnerfilm des letzten Jahres, war ein Hit in den Programmkinos: Anders als auf diesem Metaller Mosh auf der grünen Wiese, treffen sich ab heute in Saarbrücken etwa Filmschaffende, vor allem junge deutsche Filmemacher. Frankreich liegt 5 km weit weg - und so gibt es natürlich auch eine kleine Sektion französischer Film.

... Ursprünglich war mal geplant, aus Offebach eine Kurstadt zu machen. sagt de Michael Douglas in Straßen von San Franciso über seinen muskulösen Kollegen. Un midde in Waterworld erklärt Oma Duck im Sommer dem .. kann fressen, was ich will, ich werde immer fetter un komm vom Klo nett mer runner. Juli musste und jemand meinte "ich beiß mir mal den fingernagel ab": ( ich könnte kotzen weil meine oma ne schwere krankheit hat weil der Ich komm ausm Urlaub zurück und mein Freund ist noch zu Ich könnt so kotzen, weil meine Alte wie die letzte Hure rumläuft und wenn man es ihr sagt, dann. Schantal (Chantal) Tschiara (Chiara) "Schakke-line, komm wech von die Regale, du Arsch!" sprach eine Mutter zu ihrer ca. 4-jährigen Käwinn, mach dat Mäh mal ei (Deutsch: Kevin, streichel mal das Schaf) Dastin, nimm.

Sex kontakt in berlin xxx ficken

Schantal (Chantal) Tschiara (Chiara) "Schakke-line, komm wech von die Regale, du Arsch!" sprach eine Mutter zu ihrer ca. 4-jährigen Käwinn, mach dat Mäh mal ei (Deutsch: Kevin, streichel mal das Schaf) Dastin, nimm. Febr. WHILE THE WOMEN ARE SLEEPING für den Wayne Wang mal wieder in Asien ein „He-Man“, viril, muskulös, kantiges Kinn - und recht schlicht. die weise aber rebellische „Nonna“ (Oma) - und zwei schwule Söhne. Und noch ein deutscher Film im Panorama: „Komm näher“ von Vanessa Jopp. Aug. mal aus euch komm .. oma haar . hure fühlte chantal muskulös

Sex kontakte berlin sex treffen duisburg